Bücher und Ordner verstauen

Das Problem bei Papier ist, dass es bezogen auf das Volumen relativ schwer ist. Obendrein ist es nicht zerbrechlich. Daher ist es nicht nötig, zwischen Büchern, Aktenordnern oder Zeitschriften ein leichteres Polstermaterial zu benutzen. Stattdessen können gerade Bücher der gleichen Größe, Stapel von DIN A4-Papier oder Ordner sauber, dicht an dicht, in eine Umzugskiste gepackt werden.

Der passende Umzugskarton

Kisten voll Papier werden also sehr schnell sehr schwer. Das kann einerseits dem Rücken des Trägers schaden. Andererseits halten nicht alle Umzugskartons derart schwere Lasten aus. Ein nachgebender Kartonboden kann am Umzugstag unnötig viel Zeit kosten. Achten Sie daher darauf, nur spezielle Bücherkisten zu verwenden. Diese sind einerseits kleiner als die Standard-Umzugskartons. Andererseits haben Sie einen verstärkten Boden, der deutlich mehr Last aushält. Ihren Helfern zuliebe sollte aber auch ein Bücherkarton maximal fünfzehn bis zwanzig Kilogramm schwer sein.

Die Mischung machts

Kommen Sie spontan nicht an Bücherkisten, tun auch Bananenkisten gute Dienste. Steht beides nicht zur Verfügung, müssen Sie Ihr Bücherregal gleichmäßig auf andere Kisten mit leichteren Gegenständen verteilen. Beispielsweise können Sie in jeder Kiste zunächst den Boden mit Büchern vollständig bedecken. Auch zwischen Elektrogeräten oder zerbrechlichen Gegenständen, die ohnehin viel Schutz und Polsterung benötigen, sind Papierstapel, Ordner oder Bücher gut aufgehoben.

Leave a Comment